Glossar (S)

Aus AliceWiki

www.alice-wiki.de > Glossar (S)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Inhaltsverzeichnis 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

S

Scanner

Teil der Antiviren-Software. Der Scanner durchsucht – scannt – Festplatte und Arbeitsspeicher nach Viren u. ä.. Davon unterschieden wird der optische Scanner, mit dem Bilder oder Barcodes erfasst und in elektronische Dateien umgewandelt werden.

Scheiben

Auf den Metallscheiben einer Festplatte werden Daten gespeichert. Eine Festplatte kann aus einer oder mehreren Scheiben bestehen.

Schreib-/Lesekopf

Ein Schreib-/Lesekopf beschreibt und liest Festplatten, Disketten oder Magnetbänder. Die Daten werden mit Hilfe magnetischer Verfahren gespeichert.

Schreibschutz

Disketten können mit einem Plastikschieber schreibgeschützt werden. D. h., dass es dem Computer nicht möglich ist, auf eine derartige Diskette Daten zu schreiben. CD-ROMs sind immer schreibgeschützt.

Scrollen

Das Herauf- und Herunterblättern auf dem Bildschirm bei Dokumenten oder Web-Seiten, die mehr als eine Bildschirmseite ausfüllen.

Server

Ein Server ist ein Rechner/Programm, der Dienste bereit stellt. Die Dienste können unterschiedlichster Natur sein. Ein populäres Beispiel für einen Server ist ein WWW-Server. (siehe auch Client).




Service ID

Service-ID des Line Owners, mit der eine Kundenleitung identifiziert wird.

SET (Secure Electronic Transaction)

SET™ ist ein offener technischer Standard für E-Commerce, der durch Visa und MasterCard entwickelt wurde, um sichere Zahlungen per Kreditkarte über das Internet zu erleichtern. Über digitale Zertifikate wird eine Vertrauenskette über die Transaktionen gebildet, bei der sich sowohl Kunde als auch Händler authentisieren müssen.

Shareware

Art der Softwarevermarktung. Der Anwender hat dabei das Recht, ein Programm eine gewisse Zeit zu testen und sich erst dann für den Kauf zu entscheiden und sich registrieren lassen. Unregistrierte Shareware hat manchmal Einschränkungen. Beispielsweise sind nicht alle Funktionen nutzbar oder das unregistrierte Programm läuft nur eine gewisse Zeit. Die unregistrierten Programme dürfen kopiert und weitergegeben werden. (siehe auch Freeware und Open Source Software)

Signatur

Eine digitale Signatur (=Unterschrift) besteht aus Daten in elektronischer Form. Die Signatur wird an andere elektronische Daten angeschlossen, um den Verfasser von Informationen klar zu identifizieren bzw. zu belegen, dass die Daten nach dem Signieren nicht mehr verändert wurden. Dokumente, Programme usw. können signiert werden.

SIP (Session Initiation Protocolbsite)

Internet Protokoll, das Sprache in Datenpakete umwandelt. SIP dient als Basis für VoIP.

Site (oder Website)

Die Gesamtheit der Web-Seiten, die unter einem Rechnernamen im Web zu erreichen ist.

Skype

Freeware zur Unterstützung von VoIP Basiert auf der "Peer to Peer"-Technik; das bedeutet, dass die PCs der einzelnen Teilnehmer als Übertragungsstationen genutzt werden

Smartphone

Mobilfunkgeräte, die die Funktionen von Handcomputern (PDA) und Handys miteinander verknüpfen.

SMS

Steht für Short Message Service. Bezeichnet einen Dienst, mit dem Textnachrichten von bis zu 160 Zeichen zwischen Handys übertragen werden können.

SMTP (Simple Mail Transfer Protocol)

Dieses Protokoll wird für den Versand von E-Mails an einen oder mehrere Empfänger eingesetzt.

SNR

Signal-to-Noise Ratio / Signal-Rausch-Abstandsverhältnis Hiermit wird das Verhältnis vom nutzbaren Signal zum Grundrauschen einer Leitung angegeben. Mit Rauschen ist der auf jeder Leitung vorhandene Anteil an Störsignalen gemeint. Je höher der Wert ausfällt, desto mehr Nutzdaten lassen sich übertragen. Werte unterhalb 3 dB sind sehr schlecht und sind deshalb rot unterlegt, bis 9 dB gelb und ab 10 dB grün.

Software

Sammelbegriff für Betriebssysteme, Anwendungs- und Dienstprogramme u. ä.

Spam

Unter Spam versteht man unverlangt zugestellte E-Mails. Spams werden aufgrund der geringen Kosten für den Versender stets in großen Massen verschickt. Am häufigsten sind kommerzielle Spam-Mails. Aber auch Viren werden auf diesem Weg verbreitet. Bei Handys gibt es das Phänomen der SMS-Spams.

Spamdexing

Unlautere Methode, um in Suchmaschinen-Rankings eine gute Position zu bekommen: Suchmaschinen werden gezielt mit den immer selben Seiten überschwemmt. Diese werden in minimal veränderten Varianten vielfach angemeldet, so erscheinen in den Ergebnislisten dann immer wieder dieselben Links.

Spammer

Personen, die Spam (Werbe-Müll) versenden.

Spit (Spam over Internet Telephony)

Gegenstück zu "Spam". Mit Hilfe von VoIP werden massenweise Werbetelefonate durchgeführt.

Spyware (Schnüffelsoftware)

Programme, die Informationen über PC-Nutzer wie etwa persönliche Daten und Surfgewohnheiten ausspionieren und an Softwarehersteller oder Werbefirmen weiterleiten, wenn der PC online ist.




SSH (Secure Shell)

Ein Programm und Netzwerkprotokoll, über welches man sich auf einem entfernten Rechner einloggen und Programme ausführen kann. SSH ermöglicht Authentifizierung und Verschlüsselung der Verbindung.

SSID (Service Set Identifier)

Die auch "Network Name" genannte Zeichenfolge identifiziert ein WLAN-Netzwerk. Sie kann bis zu 32 Zeichen lang sein. Sie wird im Access Point eines WLAN konfiguriert. Nutzer können vorgeben, mit welchen – durch deren SSID gekennzeichneten – Netzwerken sich ein mit einer Funk-LAN-Karte ausgestattetes mobiles Endgerät verbinden soll.

SSL (Secure Socket Layer)

Möglichkeit zur Verschlüsselung der Datenübertragung. SSL ist zwar grundsätzlich für verschiedene Anwendungen nutzbar, relativ häufig ist der Einsatz aber lediglich bei Web-Zugriffen im Bereich des E-Commerce, Online-Banking oder E-Governments.

Sternverkabelung

Verkabelungsart eines Netzwerks, bei denen die einzelnen Rechner alle an eine zentrale Kopplungseinheit angeschlossen sind. Diese Kopplungseinheit kann beispielsweise ein Hub oder Switch sein.

Streaming

Das gleichzeitige Laden und Abspielen von Video- und Audioinformationen bei einem Computer wird als "Streaming" (englisch "strömen") bezeichnet. Das Streaming wird durch eine spezielle Software (Plug-Ins oder Wiedergabeprogramme) ermöglicht, die in der Regel kostenlos angeboten werden. Durch Streaming gelangen Videobilder und -töne live auf den Bildschirm des Computers.

Subframe

Manche Webseiten bestehen aus verschiedenen so genannten Frames oder Subframes. Dabei handelt es sich um einzelne Bereiche im Browser, die durch einen (eventuell unsichtbaren) Rahmen gegeneinander abgetrennt sind. Diese Frames werden einzeln und unabhängig aus dem Internet geladen und im Browser dargestellt.

Suchmaschine

Eine Suchmaschine recherchiert Dokumente, die im Internet oder in einem Computer gespeichert sind. Nach Eingabe eines Suchbegriffs liefert die Suchmaschine eine Liste von Verweisen auf möglicherweise interessante Dokumente mit dem Titel und einem kurzen Auszug aus dem Dokument oder der Webseite. Die bekannteste Suchmaschine ist Google.

zum Seitenanfang


Inhaltsverzeichnis 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Ansichten
Persönliche Werkzeuge