Glossar (F)

Aus AliceWiki

www.alice-wiki.de > Glossar (F)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Inhaltsverzeichnis 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

F

Fastpath

FastPath ist die Bezeichnung für eine Option zur Verringerung der Latenz bei ADSL-Anschlüssen. Vorteile sind eine bessere Reaktionszeit bei Online-Spielen oder Terminal-Verbindungen (z.B. SSH), eine geringere Sprachverzögerung und bessere Echo-Unterdrückung bei Internet-Telefonie sowie eine geringfügig flüssigere Webnutzung. In seltenen Fällen kann sich dies nachteilig auf die effektive Übertragungsrate auswirken.

Fangschaltung

Unter einer Fangschaltung versteht man umgangssprachlich das Identifizieren von anonymen Anrufern mittels eines besonderen vermittlungstechnischen Leistungsmerkmals. Im Zuge der vollständigen Digitalisierung des Telefonnetzes ist der Begriff jedoch heute überholt und wird deswegen in Fachkreisen für bestehende Telefonnetze nicht mehr verwendet. Man spricht hier von dem Leistungsmerkmal Malicious Call Identification (MCID) oder auch dem Identifizieren böswilliger Anrufer. Die heutige Wirkungsweise der Identifizierung unterscheidet sich wesentlich von der älteren Technik der Fangschaltung, früher auch als Fangen bekannt.

Festplatte (auch Harddisk)

Magnetisch arbeitender nicht flüchtiger Speicher im PC, in der Regel fest eingebaut. Eine Festplatte besteht aus einer oder mehreren Metallscheiben, auf denen die Daten und Programme gespeichert sind. Schreib-/Leseköpfe können die Metallscheiben, die sich sehr schnell drehen (einige tausendmal in der Minute) mit Daten beschreiben oder diese lesen. Um damit arbeiten zu können, werden die Daten vom PC in den Arbeitsspeicher geladen.




Filter-Software

Im Zusammenhang mit Kinderschutz verwendeter Begriff für Softwareprogramme, die den Aufruf von Webseiten mit für Kinder ungeeigneten Inhalten verhindern.

FinTS (Financial Transaction-Services)

FinTS ist eine Weiterentwicklung des Home-Banking-Standards HBCI. Unter anderem wurden die in HBCI verwendeten Sicherheitsverfahren um das PIN-/TAN-Verfahren ergänzt. Der Name HBCI steht in Zukunft nur noch für die chipkartenbasierten Sicherheitsverfahren (beziehungsweise das RSA-Diskettenverfahren).

Firewall

Hard- und Software, die den Datenfluss zwischen dem internen Netzwerk und dem externen Netzwerk kontrolliert. Eine Firewall kann aus einem oder mehreren Rechnern bestehen. Ziel ist meist der Schutz interner Netze vor Angriffen aus dem Internet.

Firmware Upgrade

Nennt mandas Einspeichern einer aktuellen Version von Software in spezielle Speicherbausteine (ICs) eines elektronischen Gerätes.

Flatrate

Als Flatrate (von engl. „flat rate“, auch „flat-fee“ genannt) bezeichnet man in der deutschen Sprache Pauschaltarife für Telekommunikations-Dienstleistungen wie Telefonie und Internetverbindung. Neuerdings wird der Begriff wegen der hohen Werbewirksamkeit auch für so genannte Flatrate-Partys mit Getränkepauschale verwendet.

Format (Dateiformat)

Das Dateiformat definiert den Typ einer Datei. So bezeichnet beispielsweise das Format .doc Textdateien, die mit dem Programm Microsoft Word (oder einer anderen Textverarbeitung, die das Format unterstützt) erstellt wurden.

Freeware

Freie Software. Bei Freeware handelt es sich um Software, die ohne Lizenzgebühren oder ähnliches (also ohne Kosten für den Anwender) genutzt werden darf. Meist darf Freeware auch beliebig kopiert und weitergegeben werden. (siehe auch Shareware u. Open Source Software)

Frequenzband

Die für die technische Kommunikation verwendeten elektromagnetischen Wellen werden nach ihrer Frequenz in Bereiche aufgeteilt, die Frequenzbänder genannt werden.




Fritz!Box

FRITZ!Box ist die Produkt-Bezeichnung der Berliner Firma AVM für diverse DSL-Router-Lösungen, die auf ADSL-Chipsätzen der Texanischen Firma Texas Instruments mit MIPS-Mikroprozessor beruhen. Auf der CeBIT 2004 wurde die erste Fritz!Box vorgestellt. Im selben Jahr wurden auch Varianten mit WLAN- und Telefon-Adapter für VoIP eingeführt. Damit ließen sich bereits vorhandene Telefone an einen Router anschließen und für Internet- und Festnetztelefonie einsetzen. Als Betriebssystem setzt AVM auf seinen Fritz!Boxen Linux ein. Ende 2007 wurde mit der Modellbezeichnung 7270 erstmals ein Modell mit TI-UR8-Chipsatz eingeführt, während alle Modelle zuvor auf dem TI-AR7-Chipsatz basierten.

FTP (File Transfer Protocol)

Protokoll zur Dateiübertragung von und zu entfernten Rechnern.

Funk-LAN-Karte

Karte, die eine Teilnahme an drahtlosen Netzwerken ermöglicht.

zum Seitenanfang


Inhaltsverzeichnis 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Ansichten
Persönliche Werkzeuge